lol

Holistische Kinesiologie

Tierkinesiologie



Die Tierkinesiologie ist eine ganzheitliche Methode um Disharmonien auf physischer und psychischer Ebene bei Tieren, mittels einer System-Analyse, aufzudecken.
In den letzten Jahren hat sich dank der unermüdlichen Forschungs- und Lehrtätigkeiten von Frau Dr. Rosina Sonnenschmidt eine Arbeitsrichtung - auch in der Veterinärmedizin entwickelt - die es auch Tierärzten möglich macht, eine ganzheitliche Therapie durchzuführen.



Ich vergebe nur Tierkinesiologie-Termine für Tiere,
welche "natürliche artgerechte Ernährung" schon erhalten,
bzw. wenn der Tierhalter bereit ist,
sofort eine Nahrungsumstellung auf "Natürlich" vorzunehmen.
Auch gibt es schon "bequeme" Alternativen hierzu.

Speziell empfehle ich die
RMF Rotational MonoFeeding von Nora Lenz
,
( rotiernende Einzelfütterunng )
welche von dem bekannten BARf abweicht, viel einfacher ist
und sich effektiver auf den Körper auswirkt,
welches jahrelange Forschungen von Nora Lenz aufgezeigt haben.

Somit ist - ! und das ist jetzt meine persönliche Philosophie !
- eine optimale Basis geschaffen.

( mehr dazu auf der Seite "Rohfütterung für Hunde" )

Ich danke für Ihr Verständnis.
 
Nach jahrelanger Erfahrung hat sich gezeigt, dass sich eine kinesiologische Onlinesitzung sehr gut umsetzen lässt und ich somit jetzt meine Praxis auf Online & Mobil umgestellt habe.
Bei einer Online-Sitzung wende ich den kinesiologischen Muskeltest an mir selbst als Surrot an und arbeite zusätzlich mit dem Tensor.
Einige spezifische Methoden & Techniken werden ebenfalls von mir an einem Surrogat als Mittler vorgenommen, soweit der Tierhalter sie nicht selbst anwenden / vornehmen kann.
Die systemische Aufstellungsarbeit kann Imaginativ oder per Skype mit Figuren oder Zeichnungen erfolgen.
Bei nicht zu weiter Entfernung stehe ich auch Mobil für Haus-, Stall - & Weidenbesuche zur Verfügung.

Eine genaue Erklärung zur Fernanwendung für Tiere finden Sie in "Informationen & Kosten" unter Punkt 3.



Ich diagnostiziere nicht, ich arbeite auch nicht am einzelnen Symptom oder bekämpfe es, - ich teste was das "ganze" Tier
( darum holistisch ) auf allen Seinsebenen zum aktuellen Zeitpunkt benötigt um Impulse zu setzen und um evtl. äußere Störfaktoren & Einflüsse jeglicher Art aufzudecken, sichtbar zu machen und zu bearbeiten.

Vorhandene tierärztliche Diagnosen benötige ich, um zu verfolgen, auf welcher Ebene und in welcher Art und Form Prozesse jeglicher Art aktiv sind.
Die Resonanz-Analyse ermittelt im körpereigenen elektromagnetischen Schwingungsfeld.

Durch spezifische Testungen werden individuelle Substanzen und Techniken zur Anwendung angezeigt, welche der Tierhalter - bei ausgetesteten Bedarf - auch über einen ermittelten Zeitraum hinweg am Tier selbst vornimmt - hierzu wird dann aber eine genaue Anleitung übermittelt.
( mehr Informationen siehe unter "Methoden & Techniken" und auf der Seite "Rohfütterung Hunde" )



Die Holistische Tierkinesiologie erfordert eine liebevolle, geduldige und zuverlässige Mitarbeit der Tierhalter.
Und auch die Bereitschaft die physischen & psychischen Signale des Tieres als Hinweise und Spiegel jeglicher Art wahrzunehmen und noch wichtiger - sie anzuschauen und zu bearbeiten - bei dem Tier & dem Tierhalter.
Zeit für Veränderung, denn :

Probleme können niemals mit der gleichen Denkweise gelöst werden,
durch die sie entstanden sind !
Albert Einstein



Ich arbeite mit folgenden Methoden, Techniken und
Substanzen :


- Testungen & Beratungsbeginn NUR mit sofortiger
   Futterumstellung auf "Natürlich", falls dies noch nicht
   Bestand der Tierhaltung ist !!!
siehe oben


- Muskeltest am Menschen als Surrogatperson für das Tier
    ( Mittlerperson zwischen Mensch und Tier )

- Muskeltest an Surrogatperson mit biologischen Material als
    Informationsträger vom Tier ( Fell, Feder ... )

- ganzheitliche Tests mit dem Tensor ( Einhandrute ) im
    morphogenetischen Feld ( siehe unter Testmethoden - Radiästhesie )

-
 ESA  emotionale Stressablösung
  bei stressbedingter und psychischer Dysbalance
  beim Tier UND beim Tierhalter !
- Mindset beim Tierhalter optimieren
- Akupressur unter Einbezug der TCM  ( Traditionelle Chinesische Medizin )
- Farbpunktur
- Farbbestrahlung
- feinstoffliche systemische Informationsarbeit
- systemische Tieraufstellung
- Chakraarbeit
- Meridianarbeit
- Musik
- Bachblüten und andere Essenzen
- Edelsteine
- Ätherische Öle
- Kräuter & Pflanzen
- Klopftechniken  ( z.B. MET, MFT ... siehe unter Psychologische Kinesiologie )
- Quantenheilungstechniken  ( Dr. Richard Bartlett, Dr. Frank Kinslow u. a. )
- Inner Wise  ( über 4000 Heilfrequenzen )
- Russische Heilmethoden  ( nach der Lehre von Grigori Grabovoi )
- Aurachirurgie aus verschiedenen Lehren
- Alphatechniken
- Sterbebegleitung
- Trauerbegleitung ...
alle weiteren Methden & Techniken finden Sie auf der Seite "Psychologische Kinesiologie", welche ich zum größten Teil auch für Tiere anwende.

 


Farbakupunktur direkt am Tier
 
Nicht alle Tiere lassen SO - wie hier der Kater - direkt an sich arbeiten ... andere wiederum genießen es, so vor allem Pferde und Kühe !
Der Kinesiologe nutz für alle nicht direkt zu Testenden wie z. B. : Säuglinge, Kleinkinder, Behinderte, Komapatienten, Tiere, Pflanzen ...  die Arbeit mit dem Surrogat.
Auch spezifische Korrekturen, Techniken & Methoden für z.B. das Tier werden an der Surrogatperson oder an einem Surrogatmodell durchgeführt.

( Nähere Erklärung zum Surrogat-Test siehe unter "Test-Methoden" )


Die Arbeit mit Surrogat, als Mittlerperson / - modell für das Tier, ermöglicht eine Arbeit mit nahezu jedem Tier (wilde oder bissige Tiere, Zootiere, Vögel) und ist zusätzlich sehr vorteilhaft, da das Tier in seiner gewohnten Umgebung bleiben darf und auch nicht eine fremde Person in seiner Nähe zulassen muss, was wiederum Stress erzeugen würde.







Ein ausgeglichener Fluss der Energie bedeutet Gesundheit !

Energiedezifite und- überschüsse, die vom Organismus nicht kompensiert werden können, führen - laut der Chinesischen Energielehre - zu Symptomen.
Die Tierkinesiologie mittels Muskeltest oder die Tierradiästhesie mittels Tensor ( Einhandrute ) zeigt über eine ermittelte Meridiangrafik das derzeitige Thema auf und erfasst somit den ganzheitlichen energetischen Zustand eines Biosystems auf der physischen und psychischen Ebene.
Diese ganzheitliche Erfassung der Resultate führt jeweils zu einer individuellen anzuwendenen Methode & Technik.
Rosina Sonnenschmidt aus dem Buch Tierkinesiologie

Testung mittels Tensor


systemische Tieraufstellung mit z.B. Playmobilfiguren


Die Spiegelfunktion

Die enge Wechselbeziehung zwischen dem Menschen und seinem Tier wird oft unterschätzt.
Man hat erkannt, dass die Tiere oftmals ein "Spiegel" ihrer Tierbesitzer sind. Sie reagieren sehr sensibel auf dessen Verhalten und nehmen kleinste Gefühls- und Stimmungsschwankungen wahr.
Die Gefühle und Krankheiten des Tierbesitzers ( oder auch eines Familienmitgliedes ) können vom Tier "gespiegelt" werden,
bzw. "abgenommen" oder "mitgetragen" werden d.h. :
Es ist zu beobachten, dass die Tiere mitleiden, wenn es dem Menschen durch Kummer, Sorgen, Stress, Krankheit ... schlecht geht, selbst, wenn der Mensch seine Probleme verdrängt, unterdrückt oder nicht wahr haben will.
Ähnlich wie bei Kindern teilen sich die Tiere dann über auffällige Verhaltensweisen und körperliche oder psychische Störungen
( Ängste, Aggressionen ... )
mit, - man muss also die Sprache der Tiere übersetzen, d.h. :
dass viele Tiere dem Tierbesitzer sein eigenes ( verdecktes ) Verhalten oder seine Gefühle "wiederspiegeln" und somit dementsprechend oder ergänzend reagieren. Hier kann eine kinesiologische Sitzung mit dem Tierhalter oft der erste Schritt sein. Veränderungen bei dem Tierhalter zeigen oft auch eine Veränderung bei dem Tier .... Dieser Ansatz findet in der Familientherapie mit Kindern schon lange Anwendung.

 

Das Tier ist ein Mitglied des Familiensystems ( siehe Familienstellen ) und somit können bei der Arbeit mit dem Tier sogleich Impulse im Familiensystem gesetzt werden ....
Die Arbeit am Tierhalter ( oder einem angezeigten Familienmitglied ) wirkt ebenso auf das ganze System ( siehe oben - Familientherapie ) 

Laut "Familienstellen" versuchen Tiere für ihre Halter oder anderen Familienmitgliedern etwas zu tragen, ihnen etwas abzunehmen ... wenn Diese ihre Themen nicht verarbeiten bzw. verarbeitet haben.

( Vertiefende Informationen über das Familiensystem und ihre Einwirkungen auf
  einzelne Familienmitglieder finden Sie in Büchern über das Familienstellen)



Natürlich liegt die "Problem-Ursache" nicht immer am Tierhalter, denn auch Ereignisse wie :
- Besitzerwechsel
- Ernährung / Futter
- Tierheimaufenthalte
- die zu frühe Trennung vom Muttertier
- Schock oder Trauma durch Unfall, Verletzungen, Mißhandlungen,
    Quälerei
- negative Erlebnisse im Alltag ...
hinterlassen seelische Spuren beim Tier und können sich ebenfalls in Verhaltensstörungen und Krankheiten ausdrücken, - welche aber auch durch eine Fehl- und Mangelernährung und Impfungen hervorgerufen werden können !
( siehe unter "Rohfütterung Hund & Katze" )
z.B. ein Hundethema :
Noch zu erwähnen ist, wenn der Hund ein Kindersatz bzw. Partnerersatz ist, welches oft selbst nicht erkannt wird bzw. nicht wahrgenommen werden will.
Durch das "Nicht-Hund-sein-dürfen" bzw. das Vermenschlichen fehlen dem Hund feste Strukturen in allen Bereichen jeglicher Art, wonach er sich richten kann, um ein ausgeglichenes Hundeleben führen zu können ... 

Parallel zur Kinesiologie sollten Verhaltensstörungen beim Hund immer auch mit der Unterstützung eines Hundetrainers zusätzlich angeschaut und bearbeitet werden.


Sterbebegleitung & Trauerbegleitung  :
Wenn möglich, empfehle ich die Sterbebegleitung für einen natürlichen Tod des Tieres. Das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab und fängt bei der Bereitschaft des Tierhalters an, diesen Weg gehen zu wollen. Ich unterstütze & begleite das Tier & den Halter während der verschiedenen Sterbephasen physisch & psychisch, um einen friedvollen Übergang des Tieres zu ermöglichen. Auch bestimmte Vorkehrungen sollten im Vorfeld getroffen und besprochen werden, für die Zeit vor, während und nach der Sterbebegleitung. Ich gehe dann mit Ihnen und Ihrem Tier gemeinsam den Weg und bin zu jeder Tag & Nachtzeit zu erreichen. Sollten Kinder / Partner dabei sein, werden sie natürlcih ebenfalls unterstützend mit einbezogen, wenn sie es möchten.
Wichtig ist auch die Zeit nach dem Tod, - die Verarbeitung des Erlebten und das Zulassen & Leben der Trauer und aller Trauerphasen, welches in unserer heutigen Gesellschaft oft unterdrückt - vor allem bei Tieren sogar von Anderen  "abgewunken" wird - und sich später in phys. & psych. Symptomen zeigen kann. Ich begleite Sie beim Loslassen, Fallenlassen, Zulassen, Erkennen, Verstehen und Aufstehen - was es bei mir nicht gibt, ist ein Wegmachen der Trauer.
Und Nein - die Zeit heilt keine Wunden, sie macht das Ganze nur erträglicher.


Über die Tierkinesiologie und Tierradiästhesie :

Auszug des Geleitwortes von Dr. med. vet. Heidi Kübler a.d. Buch "Tierkinesiologie" . Dr. Rosina Sonnenschmidt

"Je mehr die Wissenschaft die Welt erforscht, desto mehr Fragen stellen sich, die mit unseren heutigen Methoden nicht beantwortet werden können. Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die mit unserem begrenzten rationalen Wissen derzeit nicht fassbar sind. Diese Dinge dann zu verdammen, als "Unwissenschaftlich" und "Esotherisch" in eine Ecke zu stellen, das ist eine einfache Lösung.

Drückt diese bequeme Lösung aber nicht auch eine ganze Portion Angst vor dem Unbekannten aus ?

Solche wissenschaftlich bisher nicht erklärbaren Phänomene einfach neugierig und urteilsfrei anzuschauen, auszuprobieren, Gesetzmäßigkeiten zu entdecken, neue Theorien zu entwickeln, Bewährtes weiterzuentwickeln, Sackgassen wieder verlassen - das erfordert den Mut, die bisherige Weltsicht laufend zu korrigieren, Vertrautes über Bord werfen zu können und sich mit Ungewöhnlichem vertraut zu machen !"
Auszug des Geleitwortes von Dr. med. vet. Heidi Kübler a. d. Buch "Tierkinesiologie" v.
Dr. Rosina Sonnenschmidt

( siehe auch unter "Informationstherapie" )


Literaturempfehlung "zum Wachrütteln" - endlich !!! :

Schwarzbuch Tierfutter
"Katzen würden Mäuse kaufen" 

 von Hans-Ulrich Grimm
 
Schwarzbuch Tierarzt
"Hunde würden länger leben, wenn ... !" 
und
"Tierärzte können die Gesundheit ihres Tieres gefährden :
  Neue Wege in der Therapie"

  beide Bücher von Dr. med. vet. Jutta Ziegler



Hinweis im Sinne des § 3 HWG:
Bei den hier vorgestellten Methoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich-schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt ist.
Die genannten feinstofflichen Methoden sind wissentschaftlich in Deutschland noch nicht anerkannt. Sie werden von der Schulmedizin als nicht notwendig eingestuft, da sie die Existenz der Feinstofflichkeit ablehnt.
Die Kinesiologie gehört seit 50 Jahren zu den weltweit bewährten Beratungsmethoden. Ähnlich wie die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der alternativen Methoden gilt sie schulmedizinisch noch nicht als wissenschaftlich allgemein anerkannt.